Druckansicht öffnen
 

INSEK 2035

Der Peniger Stadtrat hat auf seiner Sitzung am 14.06.2022 die Überarbeitung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (INSEK) der Stadt Penig beschlossen. Das INSEK 2035 soll Antworten auf Fragen geben und letztendlich aufzeigen:

  • Welchen Weg will Penig in der näheren Zukunft nehmen?
  • Wo soll Penig im Jahr 2035 stehen?
  • Was sind die Entwicklungsschwerpunkte?

Mit seinen im Prozess entwickelten Leitzielen und Schwerpunkten soll es für themenübergreifendes, ganzheitliches und vor allem langfristig wirksames Planungsinstrument stehen. Die Stadtentwicklung soll dem Wohlbefinden der Bürgerschaft dienen und daher gemeinsam entwickelt werden. Mit einem Trio Fragen und einer Postkartenaktion im Amtsblatt starten wir in diesen Prozess.

 

Parallel dazu soll ein Beirat, bestehend aus den Akteuren der Stadt Penig wie Stadtverwaltung, Stadtratsmitgliedern, Vereinsvertretern, Vertretern der Peniger Wirtschaft und des Peniger Wohnungswesen, diesen komplexen Prozess begleiten. Die Aufgaben des Beirates besteht darin:

  • die Auftaktveranstaltung am 24.01.2023 zu begleiten,
  • Ideen einzubringen,
  • die Präzisierung und Ergänzung von Zielen, Vorhaben und Meilensteinen.

Im Laufe des Jahres 2023 soll es eine umfangreichere Befragung der Einwohnerschaft geben und schließlich soll bis Jahresende ein fertiges Integriertes Stadtentwicklungskonzept das Ziel sein.

 

Link zum Postkartenformular