Druckansicht öffnen
 

Ideenwettbewerb für das Brauerei-Quartier


Bild zur Meldung: Ideenwettbewerb für das Brauerei-Quartier



Die Stadt Penig hat einen großen Teil der Grundstücke im Bereich der Brauhausgasse erworben. Diese erworbenen Flächen sind neben der Brauerei und dem Sudhaus zum großen Teil mit Brachen bzw. Ruinen bebaut bzw. unterliegen einer ungeordneten Nutzung und liegen im Kerngebiet des historischen Stadtkerns der Stadt Penig. Sie sind also für die Belebung und Entwicklung der Innenstadt von Penig von herausragender Bedeutung. Mit dieser Ideensuche  sollen beste Lösungen für die Nutzbarmachung der Flächen, möglicherweise auch der sinnvollen Nutzung der vorhandenen Bausubstanz gefunden werden. Gleichzeitig sollen dabei die mittelalterlich geprägte Struktur der Brauhausgasse und deren Erschließungsfunktion erhalten bleiben. Ideen für eine Aufwertung der Grundstücke der südlichen Seite der Brückenstraße in Verbindung mit der Aufwertung der Grundstücke entlang der nördlichen Seite der Brauhausgasse sind zu finden. Eine Mischung aus nichtstörendem Gewerbe und einer attraktiven Wohnnutzung zur Belebung dieses innerstädtischen Areals ist das angestrebte Ziel. Die Anpassung der Bebauung an die Folgen des Klimawandels sowie die innovative Nutzung von erneuerbaren Energien unter den Aspekten des historischen Umfelds und des Denkmalschutzes sind ausdrücklich erwünscht.  Außerdem ist die Nutzung von Räumlichkeiten der Brauerei/Sudhaus für eine Vereins- und Traditionsbrauerei zu berücksichtigen, welche sich auf den Gebietsstatus auswirken könnte und deren Entwicklung ausdrücklich gewünscht ist.

 

Hier können Sie die Entwürfe/Skizzen vom Büro für Städtebau GmbH und Büro Knoblich, Landschaftsarchitekten einsehen.

Im Mai oder Juni dieses Jahres ist ein Austausch mit den Anwohnerinnen und Anwohnern wahrscheinlich vor Ort in der Brauhausgasse geplant.

 

Über diesen Termion werden wir rechtzeitig informieren.