Informieren Sie sich über die Stellenausschreibung für die Leitung im Schulhort Lgl.-Oberhain unter der Rubrik "Leben".
25.05., 14.00 Uhr Wernsdorfer Dressurturnier
26.05. - 28.05., 08.00 Uhr Wernsdorfer Dressurturnier
28.05., 10.00 Uhr Köbefest
02.06. bis 05.06.: Pfingstturnier – 65 Jahre Reitsport in Langenleuba-Oberhain
10.06., 14.00 – 17.00 Uhr: Kellerbergfest
09.06. - 11.06., 666 Jahrfeier Markersdorf
09.06. - 11.-06.: Niedersteinbacher Schützenfest
17.06., 10.00 Uhr: Sommerfest im Kreisel
17.06., 14.00 Uhr: Schulfest der GS Langenleuba-Oberhain
23.06. - 25.06.: Obergräfenhainer Dorffest

EFRE - Gewerbebrache Leipziger Straße 64c

Diese Maßnahme wird über das EFRE-Programm der EU gefördert.

 

 

 

 

 

 

              

 

 

 

 

Revitalisierung von Industriebrachen und Konversionsflächen


Zuwendungsfähige Gesamtausgaben: Auf der Grundlage des mit Verwendungsnachweis vom 25. November 2014, zuletzt ergänzt am 20. Januar 2015, vorgelegten Finanzierungsplanes werden die zuwendungsfähigen Ausgaben inklusive des Einnahmeansatzes abschließend auf 181.026,39 EUR festgesetzt.

Die Stadt Penig erhielt auf Grundlage des Operationellen Programms des Freistaates Sachsen für den EFRE in der Förderperiode 2007 bis 2013 und der Verwaltungsvorschrift VwV Stadtentwicklung 2007 - 2013 vom 20. Mai 2008 in der geltenden Fassung im Rahmen des Zuwendungsbescheides eine Zuwendung von 75.000,00 EUR zur Realisierung des Projektes.

Gewerbebrache Leipziger Straße 64 c, Flurstück Nr. 920/25

Der Stadtrat der Stadt Penig beschloss zu seiner Sitzung am 16.01.2014 den Abbruch der Gewerbebrache wie folgt -EFRE Nr. 2013 550:

Beschluss Nr. 01 / 21 vom 16.01.2014
Einstimmig (17 JA-Stimmen) beschließt der Stadtrat der Stadt Penig, die Bauleistungen für den Abbruch der Gewerbebrache Leipziger Straße 64 c, Flurstück Nr. 920/25 der Gemarkung Penig in Penig, EFRE Nr.: 2013550, an die Gößnitzer Abbruch & Recycling GmbH, Haus Nr. 28, 04639 Gößnitz, OT Hainichen, zu der geprüften Angebotssumme von 218.186,50 € brutto incl. 5% Nachlass zu vergeben.

Presseveröffentlichungen

- Freie Presse vom 21.01.2014

- Freie Presse vom 20.02.2014