NEUE STELLENANGEBOTE!
Ausstellung in Karstas kleinem Kino: Jenny Oehme zeigt Graphit-Bilder mit dem Titel „Streifzüge durchPenig und Umgebung“
22.09., 16.00 Uhr Familiennachtwanderung mit dem Kinderland-Team Tauscha
22.09., 14.00 Uhr Hundeschwimmen
29.09., 09.00 – 12.00 Uhr Tag der offenen Tür in der Erich Kästner Grundschule
29.09., 14.00 Uhr Fußballturnier für Freizeitmannschaften in Chursdorf
30.09., 09.30 Uhr Hainichs Hoffest
03.10., 11.00 – 14.00 Uhr Kartoffel- und Herbstfest in Arnsdorf
04.10., 19.00 Uhr Regina Röhner stellt ihr Buch „Die besten Rezepte aus dem Harz“ vor - Begegnungsstätte mittendrin
06.10., 13.30 – 17.00 Uhr Tag der offenen Tür in der Freiwilligen Feuerwehr Tauscha

Aktuelles

Aktualisierung: 21.09.2018

quadratgruen  Die Sitzung des Ortschaftsrates Thierbach am 25. 09. 2018 entfällt. Der neue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

quadratgruen DEMOGRAPHIE FOKUS - GEMEINSAM ZUKUNFT GESTALTENInterview mit Thomas Eulenberger 

quadratgruen 10 Jahre Landkreis Mittelsachsen: Hier können Sie sich den Imagefilm ansehen.

quadratgruen ADFC-FAHRRADKLIMA-TEST 2018. Es geht wieder los! Macht Radfahren in Deiner Stadt Spaß oder ist es Stress? Bis zum 30. November können Radfahrende in Deutschland wieder über das Radklima in ihrer Stadt abstimmen - https://www.fahrradklima-test.de. Wie die Städte im Einzelnen 2016 abgeschnitten haben, verrät die interaktive Karte unter https://www.fahrradklima-test.de/karte. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse 2018! Deine Stimme zählt!  Der Fahrradklima-Test wird vom ADFC durchgeführt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert das Projekt im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans 2020.

quadratgruen Aufruf zur Mitarbeit:  Sie kennen die Unzufriedenheit mit dem teilweise unbefriedigenden Erscheinungsbild in unserer Stadt. Die nicht regelmäßig gemähten Grünflächen, die verunkrauteten Blumenrabatten, die fehlende Farbe an so manchem Geländer und und und… Der Ruf nach den Bauhofmitarbeitern, den Hausmeistern oder eventuellen aus früheren Zeiten ergänzenden ABM-Kräften ist schnell getan, bloß er nützt momentan wenig. Denn es gibt, wenn überhaupt, ergänzende ABM-Kräfte nur noch in begrenzter Anzahl. Einer Aufstockung der Anzahl von Bauhofmitarbeitern wie auch Hausmeistern stehen schon fiskalische Grenzen bzw. Spielräume entgegen. Was also tun? Eine Möglichkeit wäre die Hilfe zur Selbsthilfe. Was nichts anderes heißt, dass, wenn wir nicht das Problem, als ein Problem aller, der Bürgergemeinschaft unserer Stadt,  begreifen, sich kurzfristig nicht so schnell etwas ändern wird.  Ich möchte Sie daher zur Mithilfe, zum Engagement für ein sauberes Penig aufrufen. Wenn jeder Bürger seinen Pflichten als Eigentümer, als Tierhalter und als Nutzer der öffentlichen Bereiche nachkommen würde, wäre schon viel getan. Darüber hinaus rufe ich alle Bürgerinnen und Bürger, alle Unternehmen und Gewerbetreibenden sowie alle Vereine auf,  Patenschaften über diverse Bereiche innerhalb unseres Stadtgebietes zu übernehmen. Einige Patenschaften sind schon vergeben und die Betreffenden gehen mit gutem Beispiel voran. Denn die Mittel, die wir nicht für die alltägliche Sauberkeit in unserer Stadt aufwenden müssen, können in Projekte  und anderweitig dringende Vorhaben gesteckt werden.  Helfen Sie bitte mit!

quadratgruen Niederschlagswasserentgelt: Das Niederschlagswasserentgelt ist ein finanzieller Anteil für die Entsorgung von Regenwasser, das über bebaute oder versiegelte Flächen in die Kanalisation gelangt. Die konkrete Höhe des künftigen Entgeltsatzes pro m² versiegelter Fläche kann erst berechnet werden, wenn Art (Versieglungstyp) und Größe aller in der Kanalisation entwässernden Flächen ermittelt worden sind. Es sind zwei Entgeltsätze vorgesehen, da im ländlichen Raum für die Teilortskanäle keine Abwasserbehandlung erfolgt. Es wird unterschieden zwischen Direkteinleiter in ein Gewässer (Grundwasser – Gewässer 1. und 2. Ordnung) oder Indirekteinleiter über einen Teilortskanal ohne öffentliche Behandlung oder über das Kanalsystem im Misch- oder Trennsystem mit Behandlung in einer öffentlichen Kläranlage oder einer Regenwasserbehandlungsanlage. Der Zweckverband Kommunale Wasserver-/Abwasserentsorgung "Mittleres Erzgebirgsvorland" Hainichen (ZWA) beginnt mit dem Versand der Erhebungsbögen zur Ermittlung der bebauten und befestigten Flächen für die Erhebung des Niederschlagswasserentgeltes an die Grundstückseigentümer. Sollten Sie Fragen, die Erhebung des Niederschlagswasserentgeltes betreffend, haben, stehen Ihnen die Mitarbeiter im Kundencenter an der Hotline 0800-6737960 während der Öffnungszeiten gern zur Verfügung. Sie können Ihre Fragen auch per E-Mail an nwe-team(at)zwa-mev.de senden. Voraussichtlich ab dem Jahr 2019 wird der ZWA die neuen gesplitteten Abwasserentgelte erheben.  http://zwa-mev.de/abwasser

  Zentraler geht es nicht: Wohnen im Herzen von PenigSchloßplatz 1, 3 und 5

  Stadtgutschein - In der Volksbankfiliale und bei Foto-Löbel kann der Stadtgutschein im Einzelwert von je 10 EUR erworben und verschenkt werden.

 Wertstoffhof