Am 15.04.2021 tagt um 18:30 Uhr der Stadtrat im Saal des Kultur- und Schützenhauses.
Die Stadtverwaltung bleibt bis 18.04.2021 für den uneingeschränkten Besucherverkehr geschlossen. Bürger*innen können sich telefonisch bei den Fachämtern melden. Wichtige Angelegenheiten können nach Terminvereinbarung selbstverständlich im Rathaus erledigt werden.
Die Stadtbücherei Penig und die Bücherei in Niedersteinbach sind von der Schließung ebenso betroffen. Die Stadtbibliothek in Penig bietet einen Abholservice nach Vorbestellung und Terminabsprache an.

Kino

 Karstas kleines Kino
Schloßstraße 18
09322 Penig

Telefon: 037381 / 5157 (mit Anrufbeantworter)
E-Mail: karsta.hoenicke@gmx.de

Öffnungszeiten für Ausstellungen
- Dienstag bis Samstag von 13.00 bis 16.00 Uhr


 Der Geburtstag des Peniger Künstlers Leopold Wächtler jährt sich in diesem Jahr zum 125. Mal

Im Oktober vor 125 Jahren in Penig geboren und nur wenige kennen ihn, den Maler, Holzschnitt- und Scherenschnittkünstler Leopold Wächtler. Mir war seine Postkarte mit dem Stufenbergmotiv bekannt, die zum Heimatfest 1927 in Penig von der Druckerei Heinr. Hausemann Penig gedruckt wurde.

Meine Schulfreundin hat vor etlichen Jahren bei einem Chemnitzer Auktionshaus einige Porträts mit Wächtlerschen Holzschnitten ersteigert und sie mir gezeigt.

Damals dachte ich noch nicht daran, dass das der Grundstock für eine Ausstellung in Penig sein könnte. Nun hat sich ein Journalist an die Stadt Penig gewandt, um des Peniger Künstlers zu gedenken, der 1896 in Penig geboren wurde. Er hat Nachforschungen zu Leben und Werk angestellt und ist fündig geworden. Zwei größere Artikel und Fotos sind in der Freien Presse erschienen, nun wissen wir, dass Wächtler in Penig sogar als Lehrer gearbeitet hat. Da machen wir was daraus, so die einhellige Meinung einiger geschichts- und kulturinteressierter Peniger.

Bis Oktober ist noch Zeit, etwas zusammenzutragen. Ein entsprechender Aufruf erging bereits an die Bürger im Einzugsbereich der Freien Presse und Leipziger Volkszeitung, denn Wächtler hat lange Zeit in Leipzig gelebt und ist dort auch verstorben. Tatsächlich hat sich schon ein Ehepaar aus Chemnitz gemeldet, das auf einem Trödelmarkt einen original Wächtler Holzschnitt mit dem Motiv der Wolkenburg erworben hat. Vom Stadtgeschichtlichen Museum in Leipzig bekam ich schon eine Zusage, dass über 50 Bilder von Wächtler vorhanden sind und ausgeliehen werden können. Kostenlos! Nur Versicherung, Rahmung und Transport sind zu zahlen.

Karsta Hönicke



Der Sächsische Kinder- und Jugendfilmdienst e.V. Chemnitz stellt die Technik und die Filme zur Verfügung. Gern führe ich Ihnen auch Ihre eigenen Filme vor. Einige Filme können auch dreidimensional angeschaut werden. Dieses Erlebnis sollte man sich nicht entgehen lassen! Sie sind herzlich eingeladen!