Die Stadtverwaltung hat für den Besucherverkehr zu den regulären Öffnungszeiten wieder geöffnet. Da sich die telefonischen Terminvergaben unter 037381 / 959-0 für beide Seiten (Verwaltung und Besucher) mehr als bewährt haben, empfehlen wir, davon auch weiterhin Gebrauch zu machen. Alle Besucher, die das Rathaus betreten, haben weiterhin einen Mund- und Nasenschutz zu tragen und die Abstandsregelungen einzuhalten.
Die Kindertagesstätten sind mit eingeschränktem Regelbetrieb wieder geöffnet - informieren Sie sich unter "Informationen zum Coronavirus".

Anmeldung eines Gewerbes

Nach § 14 oder § 55 c der in Deutschland geltenden Gewerbeordnung müssen Sie den Verkauf und Handel von Waren und Dienstleistungen anmelden. Einige Berufszweige sind davon ausgeschlossen, so zum Beispiel die so genannten freien Berufe, wie Ärzte, Rechtsanwälte, Steuerberater, Künstler, Landwirte und Wissenschaftler. Sind Sie jedoch in einer bestimmten Rechtsnorm, wie zum Beispiel einer GmbH oder AG, organisiert, so ist dieses Gewerbe auch anmeldungspflichtig.

Durch die Gewerbeanmeldung wird allen zuständigen Behörden und Stellen das neue Gewerbe angezeigt. Das Finanzamt, die Industrie- und Handelskammer oder die Handwerkskammer, das statistische Landesamt, das Handelsregistergericht sowie die Berufsgenossenschaft erhalten diese Informationen.

Aufgrund dieser Anmeldung wird sich das zuständige Finanzamt mit Ihnen in Verbindung setzen und Sie werden eine Steuernummer bekommen. Sie sind verpflichtet, Angaben an diese Behörde weiter zu leiten.

Gewerbeanmeldung:

Folgende Unterlagen werden benötigt:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung
  • eventueller Handelsregisterauszug, wenn das Unternehmen in einem Handelsregister (auch ausländischen, da aber in Übersetzung) eingetragen wurde
  • ausländische Staatsangehörige müssen eine Aufenthaltsgenehmigung, mit der Erlaubnis, eine Gewerbetätigkeit ausüben zu dürfen, vorlegen
  • Inlandsbevollmächtigter und inländische Adresse bei ausländischen Unternehmen
Nachzureichende Unterlagen:
  • Genehmigungen und Nachweise bei bestimmten Berufszweigen (Handwerker, Makler, Gast- und Beherbergungsgewerbe)
  • nähere Informationen erhalten Sie bei der Industrie- und Handelskammer Chemnitz

Der Antrag kann erst dann bearbeitet werden, wenn alle Unterlagen vollständig eingegangen sind. Die Bescheinigung des Empfanges Ihres Antrags erfolgt innerhalb von 3 Tagen. Die Kosten belaufen sich für natürliche und juristische Personen auf 17 EUR und für Personengesellschaften auf 27 EUR.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Pohl, Telefonnummer 037381/95943, gern zur Verfügung.