Aufgrund von Softwareumstellung erfolgt in der Zeit vom 07.06.2021 bis 15.06.2021 keine Bearbeitung von Bürgeranliegen und auch keine Terminvergabe im Einwohnermeldeamt.
Die Stadt Penig muss weiterhin Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie treffen. Dazu zählt auch die verlängerte Schließung des Rathauses für den Besucherverkehr bis voraussichtlich 30.06.2021.

Formularmanager / AMT24

Informationen zur Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie: Ziel der Richtlinie ist es, den grenzüberschreitenden Handel mit Dienstleistungen zu fördern, bestehende Hindernisse abzubauen und damit zur Verwirklichung des einheitlichen, europäischen Binnenmarktes beizutragen. Nach der Richtlinie soll die Aufnahme und Ausübung von Dienstleistungstätigkeiten künftig deutlich leichter werden. Für ausländische und auch inländische Dienstleister besteht die Möglichkeit, sich aus der Ferne über alle behördlichen Sachverhalte zu behördlichen Dienstleistungen zu informieren sowie elektronisch zu beantragen. Die Dienstleister können sich entweder an den Einheitlichen Ansprechpartner an der Landesdirektion Leipzig oder an die zuständige Kommune wenden. Der Einheitliche Ansprechpartner unterstützt die Dienstleister bei allen notwendigen Verfahrensmodalitäten. Seit 2010 stehen ausgewählte Dienstleistungen zur vollständigen elektronischen Antragstellung entsprechend der EU-Dienstleistungsrichtlinie zur Verfügung.  Die Anträge erfordern die elektronische Signatur. Es handelt sich dabei um ein Verfahren, die einer eigenhändigen Unterschrift bedürfen. Diese Anträge sind mit einer qualifizierten elektronischen Signatur gemäß § 2 Nr. 3 Signaturgesetz zu versehen. Anträge dieser Art können an die Stadt Penig ausschließlich über die E-Mail-Adresse info@penig.de übermittelt werden.

 

Seite: 1 2
Führungszeugnis
Wohnungsgeberbestätigung
Sondernutzungserlaubnis für ambulanten Handel
Zustimmungserklärung
Antrag auf Gewährung einer Zuwendung zur Förderung der Vereinstätigkeit
Gewerberegisterauskunft beantragen
Personalausweis
SEPA-Basis-Lastschriftmandat
Antrag auf Genehmigung von Vorhaben, Teilungen und Rechtsvorgängen im förmlich festgelegten Sanierungsgebiet und im Gebiet der Erhaltungssatzung
Anzeige eines vorübergehenden Gaststättengewerbes
Anzeigeverfahren nach § 2 Abs. 2 SächsGastG: Anzeige rechtzeitig, mindestens jedoch 2 Wochen vor Beginn des Betriebes unter Angabe des Namens, Vornamens, der Anschrift sowie des Ortes und der Zeit des Betriebsbeginns sowie des besonderen Anlasses
Antrag auf Marktfestsetzung
Widerspruch gegen Datenübermittlung
Antrag auf Plakatierung
Unverbindlicher Antrag für die Aufnahme in eine Kindertageseinrichtung der Stadt Penig

Seite: 1 2